© 2019 - Akkordeon-Club Kirchzarten e.V. | Designed by www.msmediendesign.de

 Das Akkordeon 

Das Akkordeon ist ein Handzuginstrument, bei dem der Ton durch freischwingende, durchschlagende Zungen erzeugt wird und das nicht nur Einzeltöne hervorbringt, sondern auch (mechanisch voreingestellte) Akkorde, wovon der Name abgeleitet ist.

Es zählt somit zu den selbstklingenden Unterbrechungs-Aerophonen. Alle Handzuginstrumente, die auf der rechten Seite, dem Diskant, die Tastatur in einer abgewinkelten Form angebracht haben, werden zu den diversen Akkordeonarten gezählt. Diese Anordnung der Tastatur geht auf die ersten Wiener oder die ersten französischen Instrumente zurück.

 

Die verschiedenen Typen der Konzertina, wie das Bandoneon, weisen im Gegensatz zum Akkordeon keine abgewinkelte Tastatur auf und weisen keine voreingestellten Akkorde auf.

Ein Akkordeon besteht wie fast alle Handzuginstrumente aus zwei Teilen (Diskant und Bass), die durch einen Balg miteinander verbunden sind. Durch das Auseinanderziehen und Zusammendrücken der beiden Teile wird die Luft im Balg durch die Stimmstöcke in den beiden Seitenteilen geführt. Je nachdem, ob beim Ziehen und Drücken die gleichen Töne erklingen, kann grundsätzlich zwischen wechseltönigen und gleichtönigen Instrumenten unterschieden werden. Weiterhin ist eine Klassifikation nach Art der Tastenbelegung im Diskant möglich. Neben den hier aufgezählten sind noch zahllose weitere Varianten bekannt. Die Vielfalt der Akkordeons in Gruppen einzuteilen, ist schwierig. Bei praktisch allen Klassifikationssystemen zeigen sich Vor- und Nachteile sowie mehr oder weniger zahlreiche Ausnahmen.

Auf der rechten wie auf der linken Seite gibt es die Möglichkeit, die Klangfarben durch Zuschalten von bis zu fünf Chören durch sogenannte Register stark zu variieren. Bei diatonischen Instrumenten werden Register nur selten verwendet. Von Hersteller und Fabrikat hängt es stark ab, ob Register angeboten werden. Sehr einfache Instrumente besitzen keine Register. Zum Verschließen der Schallöffnungen für einzelne Stimmplattensätze dienen Registerschieber. (Text-Quelle: wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Akkordeon)

So klingt das Akkordeon mit seinen verschiedenen Registern:

 

Und so klingt das Akkordeon als Instrument im Orchester:

​​

Akkordeon spielt verschiedene Register - G-Dur Tonleiter
00:00 / 00:00
nur 1. Stimme spielt - Harmony Cars (3. Hymne)
00:00 / 00:00
nur 2. Stimme spielt - Harmony Cars (3. Hymne)
00:00 / 00:00
nur 3. Stimme spielt - Harmony Cars (3. Hymne)
00:00 / 00:00
nur 4. Stimme spielt - Harmony Cars (3. Hymne)
00:00 / 00:00
nur 5. Stimme (Bass) spielt - Harmony Cars (3. Hymne)
00:00 / 00:00
Alle Stimmen spielen - Harmony Cars (3. Hymne)
00:00 / 00:00